0391 - 25 19 6000 info@tecowin.de

Know-how

 

Alle aufgeführten optischen Transceiver bietet Ihnen Tecowin mit einer Standardgarantie von 3 Jahren an. Bis auf wenige Ausnahmen haben wir die Module im Lager und können Ihnen diese innerhalb von 24h zustellen.

  • GBIC (Gigabit Interface Converter) – Standard Transceiver, welcher hauptsächlich mit Gigabit Ethernet und
    Fibre Channel genutzt wird.
  • SFP (Small Form Pluggable) – Sind mit verschiedenen Wellenlängen verfügbar: 850nm, 1310nm, 1550nm.
    Darüber hinaus gibt es Varianten für den bidrektionalen Einsatz (Bidi, FTTX). Datenraten bis zu 4,25 Gigabit werden unterstützt.
  • XFP – Transceiver mit Datenraten von bis zu 10 Gigabit.
  • X2 – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • XENPAK – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • SFP+ – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • DWDM, CWDM (GBIC, SFP, SFP+, XENPAK, X2 und XFP)
  • QSFP– Transceiver für Übertragungsraten von 40Gbit

GBIC

GBICs (Gigabit-Interface-Converter) sind modulare Schnittstellen, die in der Netzwerktechnik zur Wandlung von elektrischen in optische Signale eingesetzt werden. Die optischen Signale können per Glasfaserkabel ohne Verstärkung bis zu über 100km übertragen werden. Auf der Gegenseite werden die optischen Signale dann von einem weiteren GBIC zurück in elektrische Signale gewandelt und z.B. von einem Switch weitergeleitet.
Mehr Informationen zu GBIC

Connector:

  • SC
  • RJ45

Interface-Typen:

  • SX, 550m (OM2), 1km (OM3) bei 50/125er Glasfaser, 220 m bei 62,5/125er Glasfaser
  • LX, 10km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • EX, 40km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • ZX, 80km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • EZX, 120km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • BX, 10km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • T „Kupfer“, 100m Reichweite ab Cat.5UTP Kabel
  • CWDM, 40, 80, 120km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • DWDM, 40, 80, 120km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser

Unterstützte Protokolle:

  • 1 Gigabit Ethernet
  • 1 Gibabit Fibre Channel
  • 2 Gigabit Fibre Channel

Verbreitete Produkte:
WS-G5484, WS-G5486, WS-G5487, WS-G5483, CWDM-GBIC

Im Bereich der Transceiver gibt es verschiedene Produktgruppen:

  • GBIC (Gigabit Interface Converter) – Standard Transceiver, welcher hauptsächlich mit Gigabit Ethernet und Fibre Channel genutzt wird.
  • SFP (Small Form Pluggable) – Sind mit verschiedenen Wellenlängen verfügbar: 850nm, 1310nm, 1550nm. Darüber hinaus gibt es Varianten für den bidrektionalen Einsatz (Bidi, FTTX). Datenraten bis zu 4,25 Gigabit werden unterstützt.
  • XFP – Transceiver mit Datenraten von bis zu 10 Gigabit.
  • X2 – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • XENPAK – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • SFP+ – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • QSFP – elektrische Hochgeschwindigkeits-Schnittstelle kompatibel zu IEEE 802.3ba Standard
  • DWDM, CWDM (GBIC, SFP, SFP+, XENPAK, X2 und XFP)

Tecowin bietet eine Reihe an WDM Lösungen.

DWDM

DWDM ITU-Channels in der Übersicht (ITU-T G.694.1)

Wir bieten DWDM SFP, SFP+, XFP, XENPAK und X2 Transceiver für alle releventen Hardwareplatformen wie Cisco, HP oder Juniper.

  • O-Band: 1270nm bis 1370nm
  • E-Band: 1371nm bis 1470nm
  • S-Band: 1471nm bis 1530nm
  • C-Band: 1531nm bis 1570nm
  • L-Band: 1571nm bis 1611nm
Mehr Informationen zu DWDM
DWDM Kanal Wellenlänge (in nm) Frequenz (in THz)
72   (DWDM Channel C72) 1520,25 197,2
71   (DWDM Channel C71) 1521,02 197,1
70   (DWDM Channel C70) 1521,79 197
69   (DWDM Channel C69) 1522,56 196,9
68   (DWDM Channel C68) 1523,34 196,8
67   (DWDM Channel C67) 1524,11 196,7
66   (DWDM Channel C66) 1524,89 196,6
65   (DWDM Channel C65) 1525,66 196,5
64   (DWDM Channel C64) 1526,44 196,4
63   (DWDM Channel C63) 1527,22 196,3
62   (DWDM Channel C62) 1527,99 196,2
61   (DWDM Channel C61) 1528,77 196,1
60   (DWDM Channel C60) 1529,55 196
59   (DWDM Channel C59) 1530,33 195,9
58   (DWDM Channel C58) 1531,12 195,8
57   (DWDM Channel C57) 1531,9 195,7
56   (DWDM Channel C56) 1532,68 195,6
55   (DWDM Channel C55) 1533,47 195,5
54   (DWDM Channel C54) 1534,25 195,4
53   (DWDM Channel C53) 1535,04 195,3
52   (DWDM Channel C52) 1535,82 195,2
51   (DWDM Channel C51) 1536,61 195,1
50   (DWDM Channel C50) 1537,4 195
49   (DWDM Channel C49) 1538,19 194,9
48   (DWDM Channel C48) 1538,98 194,8
47   (DWDM Channel C47) 1539,77 194,7
46   (DWDM Channel C46) 1540,56 194,6
45   (DWDM Channel C45) 1541,35 194,5
44   (DWDM Channel C44) 1542,14 194,4
43   (DWDM Channel C43) 1542,94 194,3
42   (DWDM Channel C42) 1543,73 194,2
41   (DWDM Channel C41) 1544,53 194,1
40   (DWDM Channel C40) 1545,32 194
39   (DWDM Channel C39) 1546,12 193,9
38   (DWDM Channel C38) 1546,92 193,8
37   (DWDM Channel C37) 1547,72 193,7
36   (DWDM Channel C36) 1548,51 193,6
35   (DWDM Channel C35) 1549,32 193,5
34   (DWDM Channel C34) 1550,12 193,4
33   (DWDM Channel C33) 1550,92 193,3
32   (DWDM Channel C32) 1551,72 193,2
31   (DWDM Channel C31) 1552,52 193,1
30   (DWDM Channel C30) 1553,33 193
29   (DWDM Channel C29) 1554,13 192,9
28   (DWDM Channel C28) 1554,94 192,8
27   (DWDM Channel C27) 1555,75 192,7
26   (DWDM Channel C26) 1556,55 192,6
25   (DWDM Channel C25) 1557,36 192,5
24   (DWDM Channel C24) 1558,17 192,4
23   (DWDM Channel C23) 1558,98 192,3
22   (DWDM Channel C22) 1559,79 192,2
21   (DWDM Channel C21) 1560,61 192,1
20   (DWDM Channel C20) 1561,42 192
19   (DWDM Channel C19) 1562,23 191,9
18   (DWDM Channel C18) 1563,05 191,8
17   (DWDM Channel C17) 1563,86 191,7
16   (DWDM Channel C16) 1564,68 191,6
15   (DWDM Channel C15) 1565,5 191,5
14   (DWDM Channel C14) 1566,31 191,4
13   (DWDM Channel C13) 1567,13 191,3
12   (DWDM Channel C12) 1567,95 191,2
11   (DWDM Channel C11) 1568,67 191,1
10   (DWDM Channel C10) 1569,59 191
9   (DWDM Channel C09) 1570,42 190,9
8   (DWDM Channel C08) 1571,24 190,8
7   (DWDM Channel C07) 1572,06 190,7
6   (DWDM Channel C06) 1572,89 190,6
5   (DWDM Channel C05) 1573,71 190,5
4   (DWDM Channel C04) 1574,54 190,4
3   (DWDM Channel C03) 1575,37 190,3
2   (DWDM Channel C02) 1576,2 190,2
1   (DWDM Channel C01) 1577,03 190,1

SFP+

SFP+ (SFPP, SFPPlus) sind modulare Schnittstellen, die in der Netzwerktechnik (z.B. Cisco, HP, Juniper, Huawei usw.) zur Wandlung von elektrischen in optische Signale eingesetzt werden. Die optischen Signale können per Glasfaserkabel ohne Verstärkung bis zu über 100km übertragen werden. Auf der Gegenseite werden die optischen Signale dann von einem weiteren SFP+ zurück in elektrische Signale gewandelt und z.B. von einem Switch weitergeleitet.
Mehr Informationen zu SFP+

Connector: LC

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Interface-Typen:

  • USR, ultra short reach, 850nm, 100m (OM2), 150m (OM3) bei 50/125er Glasfaser
  • SR, short reach, 850nm, 150m (OM2), 300m (OM3), 400m (OM4) bei MMF 50/125er Glasfaser
  • LRM, long reach multinode, 1310nm, 220m (OM1)
  • LR, long reach, 1310nm, 10km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • ER, extended reach, 1550nm, 40km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • ZR, 1550nm 80km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • CX4, Infiniband, 15m
  • DAC, direct attached cable, Infiniband 5m
  • T „Kupfer“, 100m Reichweite ab Cat.5UTP Kabel
  • CWDM 1270-1610nm, 40, 80 Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • DWDM, 40, 80 Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser

Unterstützte Protokolle:

  • 8 Gbit/s Fibre Channel,
  • 10 Gigabit Ethernet

Verbreitete Produkte:

SFP-10G-SR, SFP-10G-LR, SFP-10G-ER, J9150A, J9151A, EX-SFP-10GE-SR, QFX-SFP-10GE-LR, 0231A0A8, 0231A0A6, AJ716A, AJ717A, JD092B, 10G-SFPP-LR, 10G-SFPP-USR, 57-1000076-01, XBR-000180, XBR-000147, SFP10G-SR, CBL-10GSFP-DAC-0.5M, SFP-H10GB-ACU12

Im Bereich der Transceiver gibt es verschiedene Produktgruppen:

  • GBIC (Gigabit Interface Converter) – Standard Transceiver, welcher hauptsächlich mit Gigabit Ethernet und Fibre Channel genutzt wird.
  • SFP (Small Form Pluggable) – Sind mit verschiedenen Wellenlängen verfügbar: 850nm, 1310nm, 1550nm. Darüber hinaus gibt es Varianten für den bidrektionalen Einsatz (Bidi, FTTX). Datenraten bis zu 4,25 Gigabit werden unterstützt.
  • XFP – Transceiver mit Datenraten von bis zu 10 Gigabit.
  • X2 – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • XENPAK – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • SFP+ – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • QSFP – elektrische Hochgeschwindigkeits-Schnittstelle kompatibel zu IEEE 802.3ba Standard
  • DWDM, CWDM (GBIC, SFP, SFP+, XENPAK, X2 und XFP)

Tecowin bietet eine Reihe an WDM Lösungen, z.B. SFP+ für DWDM und CWDM Netzwerke, sowie CWDM und DWDM Multiplexer.

SFP

SFPs (Small Formfactor Pluggable) sind modulare Schnittstellen, die in der Netzwerktechnik (z.B. Cisco, HP, Juniper, Huawei usw.) zur Wandlung von elektrischen in optische Signale eingesetzt werden. Die optischen Signale können per Glasfaserkabel ohne Verstärkung bis zu über 100km übertragen werden. Auf der Gegenseite werden die optischen Signale dann von einem weiteren SFP zurück in elektrische Signale gewandelt und z.B. von einem Switch weitergeleitet.
Mehr Informationen zu SFP

Connector:

  • LC
  • RJ45

Interface-Typen:

  • SX 850nm , 550m (OM2), 1km (OM3) bei 50/125er Glasfaser, 220 m bei 62,5/125er Glasfaser
  • LX 1310nm, 10km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • EX 1310 oder 1550nm, 40km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • ZX, 1550nm 80km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • EZX, 1550nm 120km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • BX, 1310/1490nm, 10km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • T „Kupfer“, 100m Reichweite ab Cat.5UTP Kabel
  • CWDM 1270-1610nm, 40, 80, 120km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • DWDM, 40, 80, 120km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser

Unterstützte Protokolle:

  • 100 Megabit Fast Ethernet
  • 1 Gigabit Ethernet
  • 1 Gibabit Fibre Channel
  • 2 Gigabit Fibre Channel
  • 4 Gigabit Fibre Channel
  • SDH/SONET

Verbreitete Produkte:

GLC-SX-MMD,J4858C, GLC-LH-SMD, J4859C, EX-SFP-1FE-FX, SFP-1OC48-IR, 0231A563, A7446B, JD061A, GLC-T, SFP-GE-

Im Bereich der Transceiver gibt es verschiedene Produktgruppen:

  • GBIC (Gigabit Interface Converter) – Standard Transceiver, welcher hauptsächlich mit Gigabit Ethernet und Fibre Channel genutzt wird.
  • SFP (Small Form Pluggable) – Sind mit verschiedenen Wellenlängen verfügbar: 850nm, 1310nm, 1550nm. Darüber hinaus gibt es Varianten für den bidrektionalen Einsatz (Bidi, FTTX). Datenraten bis zu 4,25 Gigabit werden unterstützt.
  • XFP – Transceiver mit Datenraten von bis zu 10 Gigabit.
  • X2 – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • XENPAK – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • SFP+ – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • QSFP – elektrische Hochgeschwindigkeits-Schnittstelle kompatibel zu IEEE 802.3ba Standard
  • DWDM, CWDM (GBIC, SFP, SFP+, XENPAK, X2 und XFP)

QSFP

QSFP oder QSFP+ sind steckbare Schnittstellen zur Umwandlung von elektrischen in optische Signalen für die Übertragung von Daten über Glasfasernetze.
Es handelt sich um einen Industriestadard (MSA). Es können bis zu 4x 28Gbit/s übertragen werden.

Relevant ist der QSFP für den Einsatz in Rechenzentren, da hohe Datenraten auf geringer Fläche umgesetzt werden können. Das kompakte QSFP-Modul mit Abmessungen von 8,5 mm x 18,3 mm x 52,4 mm, kann für 40-Gigabit-Ethernet, Fibre-Channel und Infiniband eingesetzt werden.

In den diversen Schnittstellenausführungen erfolgt die Übertragung über vier Glasfasern in beiden Richtungen. Bei einem 40G Modul ist das eine Datenrate von jeweils 10,3125 GBaud.
Bei einem 40GBase-LR4 und 40GBase-SR4 wird Glasfaser mit vier parallelen Lichtwellenleitern und ein MPO Stecker benutzt.

Das Tecowin 40GBASE QSFP (Quad Small Form-Factor Pluggable) Portfolio bietet den Kunden eine breite Palette von High-Density-und Low-Power-40 Gigabit-Ethernet-Transceivern für Rechenzentren, High-Performance-Computing-Netzwerken, Unternehmens Core- und Distribution-Layer und Service Provider-Anwendungen.

Mehr Informationen zu QSFP

Eigenschaften und Vorteile der Tecowin QSFP-Module:

  • Im laufenden Betrieb austauschbare Module
  • Interoperabilität mit anderen IEEE-konformen 40GBASE-Schnittstellen
  • Getestet in der passenden Hardware von z.B. Cisco oder Juniper um die überlegene Leistung, Qualität und Zuverlässigkeit zu gewährleisten
  • elektrische Hochgeschwindigkeits-Schnittstelle kompatibel zu IEEE 802.3ba Standard
  • QSFP Formfaktor, 2-Wire-I2C-Kommunikationsschnittstelle nach SFF 8436 und QSFP Multisource Agreement (MSA)

Im Bereich der Transceiver gibt es verschiedene Produktgruppen:

  • GBIC (Gigabit Interface Converter) – Standard Transceiver, welcher hauptsächlich mit Gigabit Ethernet und Fibre Channel genutzt wird.
  • SFP (Small Form Pluggable) – Sind mit verschiedenen Wellenlängen verfügbar: 850nm, 1310nm, 1550nm. Darüber hinaus gibt es Varianten für den bidrektionalen Einsatz (Bidi, FTTX). Datenraten bis zu 4,25 Gigabit werden unterstützt.
  • XFP – Transceiver mit Datenraten von bis zu 10 Gigabit.
  • X2 – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • XENPAK – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • SFP+ – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • QSFP – elektrische Hochgeschwindigkeits-Schnittstelle kompatibel zu IEEE 802.3ba Standard
    • DWDM, CWDM (GBIC, SFP, SFP+, XENPAK, X2 und XFP)

XENPAK

XENPAK (10 Gigabit Small Form Factor Pluggable) sind modulare Schnittstellen, die in der Netzwerktechnik zur Wandlung von elektrischen in optische Signale eingesetzt werden. Die optischen Signale können per Glasfaserkabel ohne Verstärkung bis zu 80km übertragen werden. Auf der Gegenseite werden die optischen Signale dann von einem weiteren XENPAK zurück in elektrische Signale gewandelt und z.B. von einem Switch weitergeleitet.
Mehr Informationen zu XENPAK

Connector:

  • SC

Interface-Typen:

  • SR, short reach, 850nm, 150m (OM2), 300m (OM3), 400m (OM4) bei MMF 50/125er Glasfaser
  • LRM, long reach multinode, 1310nm, 220m (OM1)
  • LR, long reach, 1310nm, 10km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • ER, extended reach, 1550nm, 40km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • ZR, 1550nm 80km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • CWDM 1270-1610nm, 40, 80 Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • DWDM, 40, 80 Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser

Unterstützte Protokolle:

  • 10 Gigabit Ethernet

Verbreitete Produkte:
XENPAK-10GB-SR, XENPAK-10GB-LR, XENPAK-10GB-ER, XENPAK-10GB-ZR, XENPAK-10GB-LR+, XENPAK-10GB-ER+, 10110, 10111, 101102, 10113, 3CXENPAK92, J8176A, JD106B, XENPAK-1XGE-SR, XENPAK-1XGE-ZR, 10G-XNPK-L

Im Bereich der Transceiver gibt es verschiedene Produktgruppen:

  • GBIC (Gigabit Interface Converter) – Standard Transceiver, welcher hauptsächlich mit Gigabit Ethernet und Fibre Channel genutzt wird.
  • SFP (Small Form Pluggable) – Sind mit verschiedenen Wellenlängen verfügbar: 850nm, 1310nm, 1550nm. Darüber hinaus gibt es Varianten für den bidrektionalen Einsatz (Bidi, FTTX). Datenraten bis zu 4,25 Gigabit werden unterstützt.
  • XFP – Transceiver mit Datenraten von bis zu 10 Gigabit.
  • X2 – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • XENPAK – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • SFP+ – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • QSFP – elektrische Hochgeschwindigkeits-Schnittstelle kompatibel zu IEEE 802.3ba Standard
  • DWDM, CWDM (GBIC, SFP, SFP+, XENPAK, X2 und XFP)

Tecowin bietet eine Reihe an WDM Lösungen.

X2

X2 (10 Gigabit Small Form Factor Pluggable) sind modulare Schnittstellen, die in der Netzwerktechnik zur Wandlung von elektrischen in optische Signale eingesetzt werden. Die optischen Signale können per Glasfaserkabel ohne Verstärkung bis zu 80km übertragen werden. Auf der Gegenseite werden die optischen Signale dann von einem weiteren X2 zurück in elektrische Signale gewandelt und z.B. von einem Switch weitergeleitet.
Mehr Informationen zu X2

Connector:

  • SC

Interface-Typen:

  • SR, short reach, 850nm, 150m (OM2), 300m (OM3), 400m (OM4) bei MMF 50/125er Glasfaser
  • LRM, long reach multinode, 1310nm, 220m (OM1)
  • LR, long reach, 1310nm, 10km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • ER, extended reach, 1550nm, 40km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • ZR, 1550nm 80km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • CWDM 1270-1610nm, 40, 80 Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • DWDM, 40, 80 Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser

Unterstützte Protokolle:

  • 10 Gigabit Ethernet

Im Bereich der Transceiver gibt es verschiedene Produktgruppen:

  • GBIC (Gigabit Interface Converter) – Standard Transceiver, welcher hauptsächlich mit Gigabit Ethernet und Fibre Channel genutzt wird.
  • SFP (Small Form Pluggable) – Sind mit verschiedenen Wellenlängen verfügbar: 850nm, 1310nm, 1550nm. Darüber hinaus gibt es Varianten für den bidrektionalen Einsatz (Bidi, FTTX). Datenraten bis zu 4,25 Gigabit werden unterstützt.
  • XFP – Transceiver mit Datenraten von bis zu 10 Gigabit.
  • X2 – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • XENPAK – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • SFP+ – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • QSFP – elektrische Hochgeschwindigkeits-Schnittstelle kompatibel zu IEEE 802.3ba Standard
  • DWDM, CWDM (GBIC, SFP, SFP+, XENPAK, X2 und XFP)

Tecowin bietet eine Reihe an WDM Lösungen.

XFP

XFP (10 Gigabit Small Form Factor Pluggable) sind modulare Schnittstellen, die in der Netzwerktechnik zur Wandlung von elektrischen in optische Signale eingesetzt werden. Die optischen Signale können per Glasfaserkabel ohne Verstärkung bis zu über 100km übertragen werden. Auf der Gegenseite werden die optischen Signale dann von einem weiterem XFP zurück in elektrische Signale gewandelt und z.B. von einem Switch weitergeleitet.
Mehr Informationen zu XFP

Connector:

  • LC

Interface-Typen:

  • SR, short reach, 850nm, 150m (OM2), 300m (OM3), 400m (OM4) bei MMF 50/125er Glasfaser
  • LRM, long reach multinode, 1310nm, 220m (OM1)
  • LR, long reach, 1310nm, 10km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • ER, extended reach, 1550nm, 40km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • ZR, 1550nm 80km Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • CWDM 1270-1610nm, 40, 80 Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser
  • DWDM, 40, 80 Reichweite bei 9/125er SMF, G.652, G.655. G.656 Glasfaser

Unterstützte Protokolle:

  • 10 Gigabit Ethernet
  • 10 Gbit/s Fibre Channel
  • SONET OC-192
  • STM-64
  • 10 Gbit/s OTN OTU-2

Verbreitete Produkte:

XFP-10GLR-OC192SR , EX-XFP-10GE-SR, XFP-10G-E-OC192-IR2, XFP-10GE-SR, 0231A438, 3CXFP94, JD117B, 10121, 3HE00566AA, AA1403001-E5, AA140300

Im Bereich der Transceiver gibt es verschiedene Produktgruppen:

  • GBIC (Gigabit Interface Converter) – Standard Transceiver, welcher hauptsächlich mit Gigabit Ethernet und Fibre Channel genutzt wird.
  • SFP (Small Form Pluggable) – Sind mit verschiedenen Wellenlängen verfügbar: 850nm, 1310nm, 1550nm. Darüber hinaus gibt es Varianten für den bidrektionalen Einsatz (Bidi, FTTX). Datenraten bis zu 4,25 Gigabit werden unterstützt.
  • XFP – Transceiver mit Datenraten von bis zu 10 Gigabit.
  • X2 – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • XENPAK – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • SFP+ – Transceiver mit der Möglichkeit von Datentransfers von bis zu 10 Gigabit.
  • QSFP – elektrische Hochgeschwindigkeits-Schnittstelle kompatibel zu IEEE 802.3ba Standard
  • DWDM, CWDM (GBIC, SFP, SFP+, XENPAK, X2 und XFP)

Tecowin bietet eine Reihe an WDM Lösungen.

Projektkonditionen und Händlerpreise auf Anfrage

Haben Sie Fragen oder können wir Ihnen ein unverbindliches Angebot erstellen? Dann schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!

Schreiben Sie uns